Husum

Unweit der Halbinsel Nordstrand liegt die Kreisstadt Husum, die auch“Graue Stadt am Meer“ genannt wird. Den Zusatz „Graue Stadt am Meer“ verdankt Husum dem Gedicht „Die Stadt“ ihres wohl berühmtesten Sohnes, Theodor Storm.
Doch Husum ist weder grau noch trist, sondern eine kleine, bunte Stadt mit interessanten Museen, einem kleinem Binnenhafen und einem Schloss.

Die Stadt

Husum ist eine hübsche, kleine Stadt mit einer historischen Altstadt. Ein Bummel durch die Stadt ist, besonders an Markttagen, ein Erlebnis für sich. An dem kleinen Binnenhafen laden viele Restaurants und Cafés zum Verweilen ein. Einen guten Überblick für historisch interessierte Besucher bietet u.a. das Faltblatt „Kulturpfad der Stadt Husum“ der Touristeninformation. Dieses Faltblatt beinhaltet einen kleinen Stadtplan mit allen wichtigen Gebäuden der Stadt sowie kleinen Erläuterungen.

Touristeninformation, Großstr. 27, 25813 Husum; Internet: http://www.husum-tourismus.de/

NordseeMuseum Husum

Für Familien mit Kindern besonders zu empfehlen ist das NordseeMuseum im Nissenhaus. Das Museum verschafft dem Besucher einen tieferen Einblick in viele besondere Aspekte des Lebens in Nordfriesland. Vor allem die Themenbereich Naturgewalt, Deichbau, Halligleben und Naturkunde haben unsere Kinder damals fasziniert. Und ist es nicht schön, wenn Kinder in Museen bereits Gesehenes wiederentdecken und begeistert rufen „Mama, guck‘ mal ein Austernfischer“ oder nach dem Besuch bei einer Wattwanderung stolz erklären, warum es Ebbe und Flut gibt?

Natürlich gibt es auch hier eine kleine Ausstellung über Rungholt. Hier können Kinder und auch die Erwachsenen unter anderem der bekannten Ballade „Trutz, blanke Hans“ von Detlev von Liliencron lauschen.

NordseeMuseum Husum, Herzog-Adolf-Str. 25, 25813 Husum; Internet: http://www.museumsverbund-nordfriesland.de/nordseemuseum/

Schifffahrtsmuseum Nordfriesland

Besondere Attraktion des Schifffahrtsmuseums ist das „Uelvesbüller Wrack“, ein Frachtensegler, der vor etwa 400 Jahren bei Uelvesbüll vor Husum gestrandet ist.
Daneben gibt es Ausstellungen über den Holzschiffbau in Nordfriesland, historische Navigationsgeräte sowie die Geschichte des historischen Walfangs und vieles mehr.

Schifffahrtsmuseum Nordfriesland, Zingel 15, 25813 Husum; Internet: http://www.schiffahrtsmuseum-nf.de/

Hallenbad

Des Weiteren verfügt Husum über ein kleines, aber feines Hallenbad. Bitte beachten Sie, dass das Bad für den Schulsport genutzt wird und außerhalb der schleswig-holsteinischen Ferien erst um 14 Uhr öffnet.

Husum Bad, Flensburger Chaussee 28, 25813 Husum; Internet: http://www.husumbad.de/