Wattwanderung

Von der Insel Nordstrand ausgehend, werden eine Vielzahl an Wattwanderungen angeboten.

Wattwanderung nach Rungholt

Rungholt ist der Mythos Nordfrieslands und wird auch „Atlantis des Nordens“ genannt. Es war Teil der ehemaligen Insel Strand. Rungholt ist 1362 in der ersten großen “Mandränke” untergegangen. Rungholt war ein bedeutende Handelsplatz für Waren aus Skandinavien, dem Orient und dem Mittelmeerraum und wurde durch die Gewinnung von Salz aus Torf reich. Vermutlich lag Rungholt unterhalb der Hallig Südfall. Regelmäßige Funde im Watt scheinen dies zu bestätigen.

Der Dichter Detlev von Liliencron setzte in seiner Ballade „Trutz, blanke Hans“ der Stadt ein poetisches Denkmal:
„Heut bin ich über Rungholt gefahren,
die Stadt ging unter vor sechshundert Jahren …“

Besuchen Sie einen der spannensten Orte im Watt und lassen Sie sich in die Vergangenheit mitnehmen. Die Wattwanderung nach Rungholt ist ca. 14 km lang und dauert etwa 5 Stunden.

Termine 2015:

Mai Sa. 23.05. 09:00* Sa. 30.05. 15:00*
Juni Sa. 06.06. 08:30 Sa. 13.06. 14:30* Sa. 20.06. 08:30 Sa. 27.06. 13:00
Juli Sa. 04.07. 08:00 So. 12.07. 14:00* Sa. 25.07. 11:00*
August Sa. 08.08. 11:30* 21. – 23.08. Rungholttage
September Sa. 05.09. 10:30 Sa. 19.09. 09:00*
Oktober Sa. 03.10. 09:30

* Führungen durch Christine Dethleffsen Tel.: 04671/6614

Treffen eine Viertelstunde vor Beginn auf der Deichkrone Fuhlehörn/Nordstrand
Kosten: 7 Euro / Person

Wattwanderung nach Hersbüll

Der Ort Hersbüll lag südlich der heutigen Deichlinie von Nordstrand und ist auf vielen alten Darstellungen der Insel Strand verzeichnet. Hersbüll wird urkundlich 1198 erstmalig und 1447 als “Hersbul” erwähnt. Der Ort ging während der “Zweiten Mandränke” am 11. Oktober 1634 unter. Dabei wurden alle 11 Häuser zerstört und 49 Einwohner ertranken in den Fluten, auch von der Kirche in Hersbüll blieb nichts erhalten.

Besuchen Sie einen der spannensten Orte im Watt und lassen Sie sich in die Vergangenheit mitnehmen. Die Wattwanderung nach Hersbüll ist ca. 7 km weit und dauert um die 2 Stunden.

Termine 2015:

Juni Fr. 26.06. 13:30  
Juli Fr. 10.07. 14:00 Fr. 24.07. 12:30
August Fr. 07.08. 12:30 Do. 20.08. 11:00
September Fr. 04.09. 11:00  

Treffpunkt ist eine Viertelstunde vor Beginn an der Badestelle Dreisprung
Kosten: 5 Euro / Person

Exkursion zur Vogelhallig Norderoog

Die Hallig Norderoog ist die westlichste aller Halligen im Nordfriesischen Wattenmeer. Sie liegt 25 km vor der Festlandküste, südlich der Hallig Hooge und befindet sich im Besitz des „Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur e.V.„, der diese Hallig bereits 1909 wegen ihrer besonderen Schutzwürdigkeit erwarb. Hier ist die einzige Brandseeschwalbenkolonie im schleswig-holsteinischen Wattenmeer angesiedelt. Von März bis November wird die Hallig von einem Vogelwart ständig betreut. In den Sommermonaten finden hier internationale Jugendworkcamps statt. Die Jugendlichen wohnen auf der Hallig und arbeiten im Küstenschutz.

Da die Hallig in der Schutzzone I des Nationalparks „Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“ liegt, darf sie nur in der Zeit von Ende Juli bis Ende Oktober und nur im Rahmen offizieller, geführter Wattwanderungen besucht werden. Ausgangspunkt der Wattwanderung ist die Hallig Hooge.

Termine und Anmeldung für Wanderungen nach Norderoog unter folgenden Kontakten:
Schutzstation Wattenmeer, Hooge:  T. 04849-229; Internet: http://www.schutzstation-wattenmeer.de/unsere-stationen/hooge/